Top menu

Geschichte zum Anfassen: Gartenschau Tirschenreuth zeigt das Leben im Mittelalter

Unser Bild zeigt den Bau der Mittelalterhütte auf dem Gelände der Gartenschau Tirschenreuth. -- Foto: Gartenschau Tirschenreuth

Unser Bild zeigt den Bau der Mittelalterhütte auf dem Gelände der Gartenschau Tirschenreuth. — Foto: Gartenschau Tirschenreuth

Tirschenreuth. Wie lebten die Menschen im Mittelalter? Welche Pflanzen nutzten sie für ihre Speisen, zum Färben von Stoffen oder bei Krankheiten? Der Geschichtspark Bärnau-Tachov bringt Licht in das von vielen als dunkel empfundene Zeitalter – und präsentiert auf der Gartenschau eine Hausrekonstruktion und einen Hausgarten aus dem 12. Jahrhundert.

„Die überwiegende Zahl der Menschen des Mittelalters lebte im ländlichen Raum. Sie wohnten in einfachen Flechtwandhäusern, die aus den regional vorkommenden Materialien Holz, Stroh und Lehm gebaut wurden. Die einräumigen Bauten waren Wohnung und Werkstatt gleichermaßen. Mit unserem Haus im Fischhofpark zeigen wir den Lebensalltag unserer Vorfahren im 12.Jahrhundert. Ein Hausgarten, inspiriert durch Aufzeichnungen von Hildegard von Bingen, komplettiert unser kleines Mittelalterensemble“, erklärt Stefan Wolters, wissenschaftlicher Leiter des Geschichtsparks Bärnau-Tachov.

Für den Tirschenreuther Rathauschef Franz Stahl ist der Ausstellungsbeitrag des Geschichtsparks eine große Bereicherung für die Gartenschau. „Ich bin mir sicher, dass viele Besucher sehr an geschichtlichen Themen interessiert sind. Steht doch unsere Gartenschau vor allem auch für eine wiederhergestellte historische Kulturlandschaft und damit für die gelungene Verbindung von Tradition und Moderne“, so der Bürgermeister.

--- Anzeige ---


Daten und Fakten zur Gartenschau Tirschenreuth

--- Anzeige ---

2007 erhielt die Stadt Tirschenreuth den Zuschlag zur Ausrichtung einer Gartenschau. Unter der Gesamtplanung des Berliner Landschaftsarchitekturbüros Geskes + Hack begannen im Jahr 2010 die Arbeiten zur Neugestaltung des Gartenschaugeländes rund um den historischen Fischhof. In das 20 ha große Areal werden 15 Mio. EUR investiert. Aufsichtsratsvorsitzender der Durch-führungsgesellschaft „Natur in Tirschenreuth 2013 GmbH“ ist Franz Stahl, Erster Bürgermeister der Stadt Tirschenreuth. Geschäftsführer sind Eva Linder und Franz Häring. Die Gartenschau „Natur in Tirschenreuth 2013“ findet vom 29. Mai bis 25. August 2013 statt. Sie bietet an 89 Tagen über 500 Veranstaltungen.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.